Erfolgsgeschichten


  • Philipp kam in der 9. Klasse mit einer 5 in Mathe zu mir. Die Nachhilfe mit ihm hat mir immer viel Spaß gemacht, da er von sich aus viele Fragen stellte und den Drang verspürte, alles bis ins Kleinste zu verstehen.
    Ich denke, genau das war es auch, was ihm im Unterricht gefehlt hat: die direkte Kommunikation und die Zeit, sich mit einem Thema intensiv zu befassen. Nachdem er sich schon auf eine 3 verbesserte hatte, habe ich ihn weiter betreut. Oft nachdem der Lehrer im Unterricht ein neues Thema eingeführt hatte, kam er total verzweifelt zu mir und sagte er habe nichts verstanden. Meist kam dann nach der Nachhilfestunde die Einsicht

    "Das ist ja gar nicht so schwer."

    Philipp kam bis zum Abitur regelmäßig zur Nachhilfe und erreichte in der mündlichen Abiturprüfung sogar eine 1+.

Weiter